Zurück zum Jahr 2015
Team-Spielbetrieb
Easy Teams präsentieren sich in Topform!

Der Aufwärtstrend unserer Teams im Berliner Spielbetrieb setzte sich am vorigen Wochenende fort. Unser Jugendteam konnte sich am Samstag auch im dritten Duell gegen den schärfsten Kontrahenten BSC Kraftwerk durchsetzen und jetzt nach Punkten die alleinige Führung in der BBV-Jugendliga übernehmen.
Auf der Heimanlage des Neuköllner Traditionsklubs konnte sich neben den beständig stark spielenden Tim Schumacher (24 Spiele - 218,7) und Dennis Grünheid (24 Spiele - 217,0) unser Mädchen im Team - Julia Baggett - besonders in Szene setzen. Sie avancierte zum Matchwinner und darf sich jetzt zusammen mit dem gesamten Team berechtigte Hoffnungen auf den diesjährigen Gesamtsieg machen.

Mit dem Schwung des Jugendligaspieltages führten Dennis (6 Spiele - 1289 Pins) und Tim (6 Spiele - 1245 Pins) einen Tag später unser Herrennachwuchsteam in der Berliner Landesliga auf Platz 1 und sorgten zusammen mit Gordon Kroker (6 Spiele - 1227) und Benjamin Schultze (6 Spiele - 1201) für einen 9 Punkte Abstand zum bisherigen Tabellenführer BC Nolle.

Unsere Damen wollten den Herren nicht nachstehen. Sie gewannen in der Regionalliga alle Match- und Bonuspunkte, wodurch sich der Abstand zum Verfolger unseres Tabellenführers mit 20 Punkten mehr als verdoppelte. Vanessa Heilgermann war mit 1217 Pins über 6 Spiele der leader female des Teams!

Auch in unseren weiteren Teams in der Regionalliga gab es außergewöhnliche Ergebnisse. Niclas Fieck spielte am Vormittag des 6. Spieltages auf der Tegeler Anlage 802 Pins (278-287-237)! Am Nachmittag übernahm Niclas Bruder Mario Fieck das Zepter und warf 727 Pins (215-235-278) für unser Herrenteam in der Staffel B.

Mit diesen Leistungen lassen sich ein entspanntes Weihnachtsfest und ein stimmungsvoller Jahreswechsel angehen. Jetzt sind unsere Teams "die Gejagten" - wir sammeln Kräfte die erreichten Positionen zu verteidigen!



Landesliga, Herren - Tabellenstand
1. Easy Bowling SG II 90 Punkte 29.823 (207,1)
2. BC Nolle 81 Punkte 29.098 (202,1)


Regionalliga, Damen - Tabellenstand
1. Easy Bowling SG 113 Punkte 25.690 (178,4)
2. Triple X-Team 93 Punkte 24.652 (171,2)


Jugendliga - Tabellenstand
1. Easy Bowling SG 102 Punkte 19.379 (201,9)
2. BSC Kraftwerk 99 Punkte 19.288 (200,9)


1. Bundesliga aktuell
Der insgesamt 10. Start unseres Top-Teams in der 1. Bundesliga, der am letzten Novemberwochenende als 4. Spieltag der Saison 2009/2010 im Henninger Turm in Frankfurt stattfand, wird als "schwerer Event" in die Vereinschronik eingehen. Das Team traf am Freitagabend mit sehr guter Stimmung im Frankfurter Messehotel ein. Neben der Stammbesetzung ergänzten die "Reservisten" Youngster "Dennse" Dennis Grünheid und "Gordo" Gordon Kroker sowie unser "Commander" Tommy Bellach - als Team-Manager - das Aufgebot. Die lane conditions sollten unserem Spiel eigentlich entgegenkommen.

Es ließ sich am frühen Samstagnachmittag mit Siegen gegen unsereren "Lieblingsgegner" BSC Kraftwerk (jetzt 4:0) und unseren "Angstgegner" 1. BC Duisburg (jetzt 1:3) sehr gut an. Doch nach der Pause, am späten Samstagnachmittag, ging nicht mehr viel zusammen und wir müssen diesen Zeitabschnitt als "schwarzen Nachmittag" abhaken.

Ja, das ist erste Bundesliga! Hier werden Schwachpunkte gnadenlos aufgedeckt und das ist auch gut so! Wir haben uns noch am gleichen Tag (besser in der Nacht) die Zeit genommen und uns mit dieser Lektion ausführlich auseinandergesetzt. Ein sehr wichtiger Step für die weitere Entwicklung der Teamstärke.

Am Sonntag nutzte das Team bereits erste Möglichkeiten, dass aus den Niederlagen Gelernte in positive Aktionen umzusetzen. Es sind kleine aber, für eine Zukunft in der 1. Bundesliga, sehr wichtige Schritte. So wurden die am Vortag schier unbezwingbaren Münchner Delphine um den Weltklassespieler Thomas Gross am Sonntag deutlich bezwungen. Zuvor gelang es uns im Spiel gegen die Gießener Hessen Fahrt aufzunehmen.

Kassel war im dritten Sonntagsspiel nicht zu bezwingen (was auch keinem anderen Team gelang). Den Unterschied machten die "kleinen" Fehler, bei denen sich die Kasselaner eine "schwarze Null" erspielten. Gerne hätten wir das letzte Spiel des Tages gegen Action Team aus Hamburg gewonnen. Dabei standen 2 Match- und 2 weitere Bonuspunkte auf dem Spiel. Da uns dies nicht gelang, erzielten wir erstmalig in diese Saison ein nur einstelliges Gesamtergebnis.

Trotz der Schwierigkeiten an diesem Spieltag - auch die anderen Spieltage hatten ihre Höhen und Tiefen - stehen wir im zweiten Jahr in der 1. Bundesliga mit einer ordentlichen Punkteausbeute da. 54 Zähler bedeuten 18 bzw. 19 Punkte Abstand zur Abstiegszone. Mit vollster Konzentration und im Vertrauen auf die eigene Leistungsfähigkeit wird es uns gelingen, die noch 20 erforderlichen Punkte für den sicheren Klassenerhalt an den verbleibenden Spieltagen in Berlin und München zu holen. Wir haben es selbst in der Hand.

Übersicht aller bisherigen 10 Spieltage in der 1. Bundesliga:

Datum Ort S U N Pkt Mat Bon Pins Schnitt
11./12.10.08 Wildau 6 - 3 21 12 9 9481 210,69
07./08.03.09 Böblingen 6 - 3 21 12 9 9480 210,67
29./30.11.08 Hildesheim 6 - 3 18 12 6 9261 205,80
27./28.09.08 Karlsruhe 5 - 4 17 10 7 9370 208,22
31./01.11.09 Wildau 5 - 4 16 10 6 9582 212,93
12./13.09.09 Hildesheim 4 - 5 15 8 7 8794 195,42
10./11.10.09 Böblingen 5 - 4 14 10 4 8856 196,80
28./29.11.09 Frankfurt 4 - 5 9 8 1 8658 192,40
24./25.01.09 Berlin 3 - 6 8 6 2 8670 192,67
21./22.02.09 Frankfurt 2 - 7 5 4 1 8177 181,71

Team-Spielbetrieb
In allen Ligen, in denen unsere Teams am Start sind, ist die Halbzeit erreicht oder überschritten. Die Bilanz unserer Teams ist herrvorragend! In allen Leistungsbereichen (Herren, Damen, Jugend) können wir uns in der Spitzen-
gruppe behaupten oder führen die Teilnehmerfelder an!

Unser Bundesligateam der Herren liegt nach der Hälfte der erst dritten BL-Saison auf einem hervorragenden 4. Platz! Wir konnten also auch auf "ungewohnten" conditions
(short oil) unsere Zugehörigkeit zu den Top Ten in Deutschland nachweisen.

1. Bundesliga - Tabellenstand
1. TSV Chemie Premnitz 62 Punkte
2. 1. BC Duisburg 54 Punkte
3. Action Team Hamburg 50 Punkte
4. Easy Bowling SG 54 Punkte

Das Aufbauteam II in der höchsten Berliner Spielklasse, der Landesliga, liegt nach 5 von 9 Spieltagen in "Lauerposition" auf Platz 2. Nur ein Punkt trennt uns vom "Platz an der Sonne". Trotz Regeländerungen des Spielbetriebs bzgl. des Mehrfach-Einsatzes von Spielern in verschiedenen Mannschaften - unter denen die leistungs- und mitgliederstarken Vereine besonders zu leiden haben - können unsere Teams ihre Leistungsdichte im Spitzenbereich verteidigen!

Landesliga - Tabellenstand
1. BC Nolle 74 Punkte
2. Easy Bowling SG II 73 Punkte
3. Bowlhouse 2001 69 Punkte

Unsere weiteren Herrenteams belegen sichere Mittelfeldplätze in den Regionalligen, was absolut den Erwartungen entspricht.

Bei den Herren haben wir uns ja schon seit Jahren an die Erfolge gewöhnt. Jetzt greifen auch unsere Damen an! Beeindruckend, wie unser junges Team als Aufsteiger aus der 1. Liga die Regionalliga "aufrollt" und am 5. Spieltag die Spitzenposition ausbaute! Das ist die sportliche Antwort auf die verwehrte Möglichkeit, den Aufstiegsplatz der Landesliga einzunehmen (andere Damenteams lehnten den Landesligaaufstieg ab). Mädels, weiter so!

Regionalliga Damen - Tabellenstand
1. Easy Bowling SG 91 Punkte
2. BC Reinickendorf 90 82 Punkte
3. Triple X-Team 80 Punkte

Für einen weiteren Höhepunkt sorgt unser Jugendteam. Tatsächlich gelang es unseren Youngsters den haushohen Favoriten BSC Kraftwerk Jugend am 5. Spieltag zu überflügeln und die Führung in der BBV-Jugendliga zu übernehmen! Es ist immer eine besondere Freude, wenn der Nachwuchs so erfolgreich aufspielt. So steht die sportliche Zukunft des Vereins auf einem soliden Fundament.

Jugendliga - Tabellenstand
1. Easy Bowling SG 84 Punkte
2. BSC Kraftwerk Jugend 84 Punkte

Wir können resümieren, dass wir auf dem Weg, der leistungsstärkste Verein in Berlin zu sein, ein weiteres Stück vorangekommen sind. Unsere 6 Teams in der 1. Bundesliga, Landesliga, den Regionalligen und der Jugendliga haben in 748 Spielen einem Durchschnitt von 190,9 Pins erreicht. Gelang es uns im letzten Jahr erstmalig bei den Herren das Berliner Topteam BSC Krafwerk in der 1. Bundesliga zu übertreffen, so können wir diese Position in dieser Saison nicht nur verteidigen, sondern liegen auch in den prestigeträchtigen "Lokalderbys" klar vorn. 15 x treffen die Vereine in dieser Saison aufeinander (6 x 1. Bundesliga, 6 x Landesliga, 3 x Jugendliga). Der aktuelle Zwischenstand lautet 8:0 für die Easy-Teams!

Wir freuen uns auf die zweite Hälfte der Saison!

BBV Jugendliga
Nach gut der Hälfte der Saison festigt das Easy Bowling Youngster Team mit tollen Leistungen am 4. Spieltag
den 2. Platz in der Tabelle! Die kurzfristige Verlegung des Spieltages auf die Bowl Play (ehemals Bowlingcenter Tegel) brachte unserem Team überragende Ergebnisse ein.
Dennis Grünheid spielte eine kaum für möglich gehaltene Serie von 1.093 Pins auf 4 Teamspiele. Auch Tim Schumacher glänzte mit 970 Pins!
Zusammen mit Giulian Ploetz, Julia Baggett und Christoph Schurian wurden alle Spiele gewonnen.


Dennis Grünheid mit Superserie
278-275-289-251 = 1.093 Pins

Berliner Landesliga
Das Team Easy Bowling SG II zeigt in der Berliner Landesliga am 2. Spieltag eine sehr gute Form und nutzt die einfachen Bahnbedingungen konsequent für hohe Ergebnisse aus. Besonders am Nachmittag ist das junge Team (Altersschnitt 19 Jahre) nicht mehr zu halten und ringt die Mannschaften des BSC Kraftwerk II, BBU Komet und BC Phoenix II mit einem Teamschnitt von 228,5 Pins nieder. Der Lohn für diese geschlossene Mannschaftsleistung ist die Tabellenführung nach dem 2. Spieltag!


Jugendliga
Tim Schumacher gelingt im ersten Spiel des zweiten Spieltages der Jugendliga sein erstes perfektes Spiel! Herzlichen Glückwunsch!



Nationale Jugend-Turniere


Tolle Leistungen unserer Jugend beim 19. Nationalen Jugendbowlingturnier des FC St. Pauli in Hamburg.

Unsere Jungs erringen einen Doppelerfolg im Einzelwettbewerb und belegen im Doppel den hervorragenden 2. Platz!

Das Abschneiden wird durch den 4. Platz im Team abgerundet


Sieger im Einzel: Giulian Ploetz


Doppelerfolg im Einzel: Christoph Schurian & Giulian Ploetz


2. Platz im Doppel: Benjamin Müller & Giulian Ploetz


Ein starkes Team:
Julia Baggett-Christoph Schurian-Giulian Ploetz-Benjamin Müller

Nationale Turniere

Nordwest-Tour Start in Berlin
Für einen sehr gelungenen Saisonauftakt sorgt unser Nachwuchstalent Tim Schumacher beim Nordwest-Tour Start am 29./30. August in Berlin. Nachdem Timi sich im Feld der 209 Starter ganz sicher als 39. für den Finaltag der Top 96 qualifizieren konnte, setzte er sich in den KO-Runden gegen so klangvolle Namen wie Alexander Stenzel (BSC Kraftwerk), Stefan Bock (Chemie Premnitz) und Robert Vetter (BSC Kraftwerk) durch. Im Viertelfinale sorgte er dafür, dass für den Bezwinger von Frank Drevenstedt ebenfalls Endstation war.
Erst Tilo Matthies (Chemie Premnitz) verhinderte den Tourstartsieg von Tim.
Nach dem zweiten Platz von Frank Drevenstedt in Hamburg ist der Erfolg von Timi ein weiterer Highlight unserer jungen "Himmelsstürmer".


Tim Schumacher & Tilo Matthies

Leider trafen schon in der ersten Runde des Finaltages Oliver Mielentz und Frank Drevenstedt direkt aufeinander. Frank konnte sich in diesem Duell durchsetzen und schied drei Runden später aus, nachdem er die Jugendlichen Timo Brandt und Felix Ehrhardt bezwang.

Weitere Easy-Teilnehmer am Turnier:
Mario Fieck (2. Finalrunde), Christoph Schurian,
Julia Baggett, Benjamin Müller,
Giulian Ploetz, Niclas Fieck

BBV RL-Meisterschaften
Im letzten Saisonwettbewerb, den BBV-Ranglistenmeisterschaften im Mixed, erringen die Easy-Bowling-Paarungen tolle Platzierungen! Julia Baggett und Niclas Fieck schieben sich mit einer kämpferischen Finalleistung in der 1. Klasse auf den 1. Platz!
Unsere zweite Paarung Vanessa Heilgermann und Benjamin Schultze belegen in der Endabrechnung einen sehr guten 3. Platz.


Julia Baggett & Niclas Fieck


Vanessa Heilgermann & Benjamin Schultze

Deutsche Meisterschaften Herren
Oliver Mielentz erspielt sich bei den Deutschen Meisterschaften der Herren in Leipzig einen hervorragenden 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch!



Endstand nach 25 Spielen

1. Michael Krämer - 5.565 Pins/+60 Bo (Duisburg)
2. Achim Grabowski - 5.508 Pins/+40 Bo (Duisburg)
3. Oliver Morig - 5.457 Pins/+40 Bo (Stockum)
4. Sascha Hauchwitz - 5.455 Pins/+40 Bo (Berlin)
5. Thomas Block - 5.390 Pins/+40 Bo (Tübingen)
6. Oliver Mielentz - 5.384 Pins/+40 Bo (Easy Bowling)
7. Michael Holzapfel - 5.314 Pins/+10 Bo (Duisburg)
8. Karsten Aust - 5.269 Pins/+10 Bo (Giessen)

Deutsche Meisterschaften Herren
Oliver Mielentz verteidigt am Finaltag der Deutschen Meisterschaften die Führung auch nach der Zwischenrunde (6 Spiele 1.286 Pins - 202-207-237-214-215-211).

Stand nach der Zwischenrunde (Finalteilnehmer)

1. Oliver Mielentz - 4.055 Pins (Berlin/Easy Bowling)
2. Oliver Morig - 4.020 Pins (Stockum)
3. Michael Holzapfel - 3.988 Pins (Duisburg)
4. Karsten Aust - 3.964 Pins (Giessen)
5. Sascha Hauchwitz - 3.951 Pins (Berlin/Kraftwerk)
6. Achim Grabowski - 3.950 Pins (Duisburg)
7. Thomas Block - 3.930 Pins (Tübingen)
8. Michael Krämer - 3.911 Pins (Duisburg)

Deutsche Meisterschaften Herren
Oliver Mielentz geht als Führender nach der Vorrunde im Einzelwettbewerb der Deutschen Meisterschaften in Leipzig in den Finaltag!
Er spielte über 12 Spiele 2.769 Pins und damit als einziger Teilnehmer über 230 Pins im Schnitt (255-205-233-206-231-232-235-254-277-225-182-234).

Stand nach der Vorrunde

1. Oliver Mielentz - 2.769 Pins (Berlin/Easy Bowling)
2. Thomas Block - 2.743 Pins (Tübingen)
3. Michael Holzapfel - 2.739 Pins (Duisburg)
4. Oliver Morig - 2.713 Pins (Stockum)
5. Karsten Aust - 2.702 Pins (Giessen)
6. Bernd Lüdtke - 2.664 Pins (Halberstadt)
7. Andreas Humm - 2.662 Pins (Stuttgart)
8. Andreas Gripp - 2.619 Pins (Premnitz)
9. Eike Kabowski - 2.617 Pins (Wolfsburg)
10. Danny Karsten - 2.610 Pins (Halberstadt)
11. Achim Grabowski - 2.603 Pins (Duisburg)
12. Martin Haecker - 2.602 Pins (Wismar)
13. Sascha Hauchwitz - 2.591 Pins (Berlin/Kraftwerk)
14. Bodo Konieczny - 2.583 Pins (Berlin/Spandau)
15. Tobias Gäbler - 2.583 Pins (Premnitz)

BBV Jugend Trio
Julia Baggett gewinnt zusammen mit Charlene Hentzschel (BSC Kraftwerk, 4.219 Pins/175,8) und Eileen Erdmann (BBV-Einzelmitglied, 3.770 Pins/157,1) den BBV-Jugend-Trio-Wettbewerb der weiblichen A-Jugend.
Julia erzielt über 24 Spiele (BigBowl, Nordbowling, Schillerpark, Hasenheide) 4.440 Pins (185,0) und schneidet damit als bestes Mädchen im Wettbewerb ab.

BBV RL-Meisterschaften
Nach dem ersten Wochenende der BBV-Ranglistenmeisterschaften im Mixed rangieren unsere beiden Paare - nach der Hälfte der Distanz - auf
Rang 1 (3. Klasse - Vanessa Heilgermann/Benjamin Schultze 24 Spiele, 199,25) und
Rang 2 (1. Klasse - Julia Baggett/Niclas Fieck 24 Spiele, 196,58).

Nationale Turniere
Frank Drevenstedt erringt auf der Nordwest-Tour in Hamburg einen hervorrangenden 2. Platz!
Als 34. nach der Vorrunde (1334 Pins, 168 Starter) schafft Frank den Sprung in die Finaltag und spielt sich dort über 6 Duelle bis ins Finale gegen Bastian Saager. Dort unterliegt er in zwei Spielen mit 445:478 Pins.
Über 20 Turnierspiele erzielt Frank 4441 Pins (Schnitt 222).
Oliver Mielentz spielt eine tolle Vorrunde und belegt dort den 3. Platz (6 Spiele - 1.432 Pins).!

BBV RL-Meisterschaften
Unsere jungen Spieler können sich bei den BBV-Ranglistenmeisterschaften im Doppel überzeugend durchsetzen!


In der 1. Klasse übernehmen Niclas Fieck und Carsten Koslowski bereits nach dem ersten Lauf die Führung und geben sie bis zum Abschluß des Wettbewerbs nicht mehr ab.


Carsten erzielt über 25 Spiele einen Schnitt von 210,2 Pins, Niclas erreicht sogar 215,2 Pins!

In der 2. Klasse dominieren unsere Teilnehmer bei den Damen und den Herren.

Vanessa Heilgermann und Susanne Voß gewinnen mit einem Schnitt von 179,8 Pins vor den Doppeln des
1. BSV 05 und Triple X-Team.

Unsere Youngster Dennis Grünheid und Tim Schumacher gaben ihre eigene Antwort auf diverse Diskussionen um Leistungsstärken im Berliner A-Jugend-Bereich.


Nach den ersten beiden Läufen auf unterschiedlichen Anlagen (Big Bowl und BC Tegel) lagen Dennis und Tim in der Addition aller Spiele auf dem 2. Platz, mit einem Rückstand von 174 Pins.

Im dritten Lauf, der in der Bowl Arena Spandau ausgetragen wurde, können unsere Jungs dem führenden Duo 392 Pins abnehmen und sich an die Spitze des Feldes schieben.
Während des Finales im Schillerpark distanzieren sie die Zweitplatzierten um weitere 323 Pins und können diesen Wettbewerb als überlegene Sieger abschließen.

Dennis spielt über 25 Spiele einen Schnitt von 212,6 Pins,
Tim toppt dieses Ergebnis noch und erzielt 213,9 Pins!

Hier die weiteren Platzierungen unserer Teilnehmer:

1. Klasse:

Andre Nowakowski - 6. Platz (25 Spiele/191,3 Pins)
Thomas Bellach - 10. Platz (12 Spiele/211,1 Pins)
Mario Fieck - 10. Platz (12 Spiele/178,4 Pins)

2. Klasse:

Eike Natho - 11. Platz (18 Spiele/205,8 Pins)
Björn Müller - 11. Platz (18 Spiele/182,1 Pins)
Benjamin Schultze - 12. Platz (18 Spiele/193,4 Pins)
Stefan Schumann - 12. Platz (18 Spiele/190,1 Pins)
Giulian Ploetz - 18. Platz (18 Spiele/193,9 Pins)
Benjamin Müller - 18. Platz (18 Spiele/179,1 Pins)

Turniere
Norman Schau gewinnt die AllEvent-Wertung (12 Spiele)
des 9. Grand Prix Henstedt-Ulzburg mit 2.785 Pins (232,1) vor Holger Braun (2.720 / Strikees Bremen) und Peter Czichos (2.677 / Action Team Hamburg)!

Auch den Doppelwettbewerb der Gruppe A entscheidet Norman zusammen mit Frank Drevenstedt für sich.

Im Einzelwettbewerb der Gruppe A muss sich Norman
(929 Pins, 232,3)
nur dem frischgebackenen Juniorscupsieger Oliver Rauth aus Hamburg geschlagen geben (937 Pins, 234,3).

Im Teamwettbewerb belegen Birgit Pöppler,
Norman Schau, Frank Drevenstedt und Michael Kocziok den 4. Platz.

Berliner Einzel-Meisterschaften
Oliver Mielentz qualifiziert sich mit einer tollen Finalleistung von 2.120 Pins (9 Spiele /235,6 Pins) für die Deutschen Meisterschaften im Einzel!
Nach Abschluß der Berliner Meisterschaften belegt Oliver einen hervorragenden 6. Platz im Feld der 72 Teilnehmer.

Vanessa Heilgermann schaffte bei den Damen den Sprung in das Finale und belegt in der Endabrechnung den 8. Platz (27 Spiele/201,6 Pins).

BBV RL-Meisterschaften
Bei den BBV-Ranglistenmeisterschaften erringen unsere jungen Talente einen kompletten Medaillensatz!
Gold: Benjamin Schultze (3. Klasse)
Silber: Tim Schumacher (2. Klasse)
Bronze: Stefan Schumann (3. Klasse)

Berliner Einzel-Meisterschaften
Oliver Mielentz und Frank Drevenstedt gelingt der Sprung in die 3. Runde der Berliner Einzelmeisterschaften.
Berliner Mixedmeisterschaften
Vanessa Heilgermann und Dirk Opitz gelingt mit einer schönen Steigerung von Lauf zu Lauf der Sprung ins Finale der Berliner Mixedmeisterschaften!
Dabei verbessert sich Vanessa um jeweils 100 Pins (1. Lauf Schillerpark 1079 Pins, 2. Lauf Schillerpark 1171 Pins, 3. Lauf Neue City Bowling Hasenheide 1270 Pins).
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und viel Erfolg im Finale.

Unserer Jugendlichen Julia Baggett und Niclas Fieck schafften den Sprung in die Zwischenrunde und belegen in der Endabrechnung den 22. Platz

1. Bundesliga
Easy Bowling SG spielt sich als Aufsteiger im Finale des Premierenjahres in der 1. Bundesliga auf den
4. Tabellenplatz und an die Spitze der Berliner Teams!


Trotz bzw. gerade wegen des verletzungsbedingten Ausfalls von Norman Schau und den krankheitsbedingten Leistungsrückständen von Frank Drevenstedt und Frank Fiebich zeigt unser Team unter Führung seines Kapitäns Enrico Strauß großen Charakter und Kampfgeist - sorgt bereits nach den ersten beiden Spielen für Klarheit in Richtung Tabellenende (1182:959 gegen TSV Chemie Premnitz und 1168:1013 gegen Neckarbowler Tübingen).

Enrico Strauß beendet den Spieltag als bester deutscher Spieler mit 2.033 Pins (9/225,9) hinter den ausländischen "Kasselanern" Paul Moor (England, 9/243,1), Osku Palermaa (Finnland, 9/239,0) und Mika Luoto (Finnland, 7/228,9). Unser Geburtstagskind Oliver Mielentz und Michael Kocziok setzen ebenfalls entscheidende Akzente, platzieren sich in der Tageswertung weit vorn
(Oliver 1.992 Pins - 9/221,3 / Michael 1.922 Pins 9/213,6).

Der verdiente Lohn für diese herausragenden Einzel- und Teamleistungen (9 Bonuspunkte und der dritte Platz im Finale sprechen für sich) ist der 4. Tabellenplatz in der Abschlußtabelle bei der Premiere in der 1. Bundesliga.

Wir sind stolz auf unser Team!
1. Bundesliga - Abschlußtabelle
1. Finale Kassel (Deutscher Klub-Meister) 123 Punkte
2. TSV Chemie Premnitz 114 Punkte
3. 1. BC Duisburg (Titelverteidiger) 105 Punkte

4. Easy Bowling SG (Aufsteiger) 90 Punkte
5. BSC Kraftwerk Berlin 84 Punkte
6. Blau-Weiß Stuttgart 80 Punkte
7. Delphin München 77 Punkte
8. BC Giessen 75 Punkte

9. ABC Mannheim (Absteiger) 71 Punkte
10. Neckarbowler Tübingen (Auf- & Absteiger) 51 Punkte

LfV-Jugend-Einzel
Julia Baggett gewinnt bei den Landes-Jugendeinzelmeisterschaften der A-Jugend die Silbermedaille! Mit einem fulminanten Start im Finale greift Julia sogar den Titel an (209-225-225). Am Ende reicht es nicht ganz - doch wir sind sehr stolz auf die hervorragende Leistungsentwicklung von Julia. Mache weiter so!

Bei den Jungen schafft Niclas Fieck den Sprung in das Finale der besten Acht. Dort belegt er in der Endabrechnung einen sehr guten 4. Platz.


LfV-Junioren-Einzel
Mario Fieck gelingt im Finale der Berliner Juniorenmeisterschaften eine große Überraschung! Er gewinnt die Bronzemedaille und spielt dabei eine Mini-Serie von 805 Pins (247-280-278)!
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Bei den Juniorinnen erreicht Vanessa Heilgermann in dem kleinen Teilnehmerfeld einen sehr guten dritten Platz.


Berliner Landesliga
Easy Bowling SG Team II
verteidigt beim Finale der Landesliga den 3. Tabellenplatz und erringt damit die Bronzemedaille!


Unser Nachwuchs erspielt sich im Finale der Berliner Spitzenliga mit überzeugenden Leistungen Rang 3 in der Tageswertung und bestätigt damit eindrucksvoll den 3. Platz in der Abschlusstabelle der Landesliga.

Dennis Grünheid (47/203,9) , Carsten Koslowski (42/201,4), Niclas Fieck (44/200,9), Dennis Behrendt (25/199,0), Tim Schumacher (32/192,1), Benjamin Schultze (25/175,2), André Nowakowski (7/210,0) und Gordon Kroker (11/185,6) gilt unser besonderer Dank und unsere Anerkennung für die tollen Leistungen und eine beständige Leistungsentwicklung!
Unser Verein hat sportlich unter Beweis gestellt, dass Easy Bowling SG Team II in die Landesliga gehört.

Endstand Landesliga
1. Arena Team Spandau 169 Punkte
2. BBU Komet 149 Punkte
3. Easy Bowling SG II 131 Punkte

4. BC Nolle 111 Punkte
5. BC Phoenix 71 II 90 Punkte
6. Bowling Team 99 87 Punkte
7. BHB 2001 81 Punkte
8. Forsche Kugel 80 Punkte

9. SG Rotation 75 Punkte
10. Motawi Team 62 Punkte
1. Liga Damen
Team Easy Bowling SG erringt einen tollen 2. Platz in der 1. Liga der Damen!


Mit 39 Punkten Vorsprung gewinnt unser junges Damenteam mit zulässiger männlicher Unterstützung die Silbermedaille in der 1. Liga Staffel A. Nur die Reinickendorfer Füchse waren nicht zu halten.

Vanessa Heilgermann (54/176,0) , Julia Baggett (54/175,2) und Susanne Voß (54/174,1) bestritten alle Spiele und belegen in der Endauswertung die Plätze 6, 7 und 8 in der Gesamtschnittliste. Mädels, macht weiter so! Noch nie waren die Easy-Damen so stark wie in diesem Jahr!

Unser großer Dank gilt auch den männlichen Begleitern dieses Teams: Mario Kaiser (30/185,9), Hans-Günter Voß (24/147,0) und Trainer Jens Scheibe.

Endstand Damen 1. Liga A
1. Reinickendorfer Füchse 187 Punkte
2. Easy Bowling SG 168 Punkte
3. AMF 69 Steglitz 129 Punkte

4. BC Phoenix 71 II 125 Punkte
5. BHB 2001 III 122 Punkte
6. BB Universal 84 Punkte
7. Skarabäus Team II 70 Punkte
8. BC Nine Nice 68 Punkte
9. King Pins Berlin 59 Punkte
10. Record Berlin 05 23 Punkte
Regionalliga B
Easy Bowling SG Team IV
verpasst hauchdünn die Silbermedaille und erringt mit dem zweithöchsten Schnitt der Regionalliga B einen hervorragenden 3. Platz!


Nach großem Kampf erringt Team Easy Bowling SG IV mit 2 Punkten Rückstand zum 2. Platz sowie deutlichem Vorsprung zu den nachfolgenden Teams (20 Punkte) die Bronzemedaille!

Unter Führung des erfahrenen Coach Hubert Fiebich gelingt es Gordon Kroker (47/207,3) , Commander Thomas Bellach (36/197,3), André Nowakowski (52/192,9), Björn Müller (49/189,6), Eike Natho (52/189,4) sowie Youngster Giulian Ploetz (27/184,3) die Leistungsbreite unseres Vereins eindrucksvoll unter Beweis zu stellen! Nie zuvor war ein Team unseres Vereins in Summe so spiel- und wortgewaltig.

Eine bestechende Saison spielte Gordon Kroker der mit einem überragenden Schnitt von 207,3 über 47 Spiele die Gesamtschnittliste zum Abschluß der Saison deutlich anführt.

Endstand in der einzig wahren Bowlingliga Berlins
Regionalliga B

1. 1. NBC 160 Punkte
2. Reinickendorfer Füchse 144 Punkte
3. Easy Bowling SG IV 142 Punkte

4. BBC Preußen 94 122 Punkte
5. BB Universal 107 Punkte
6. Team BC Tegel 99 Punkte
7. BBC Lichtenberg 89 Punkte
8. BC Nord 05 72 Punkte

9. Berlin Bowlers 57 Punkte
10. BC Phoenix 71 III 44 Punkte
Regionalliga A
Easy Bowling SG Team III
fährt am letzten Spieltag in der Regionalliga A den Regionalligaplatz für die nächste Saison mit dem 7. Platz sicher ein!


Nachdem in der ersten Hälfte der Saison unsere Top-Jugend-Nachwuchsspieler die Regionalliga zur Erfahrungsgewinnung nutzten, führte in der zweiten Saisonhälte Mario Fieck den weiteren Nachwuchs erfolgreich durch die Saison.

Unser Dank für die gezeigten Leistungen gilt Niclas Fieck (18/202,7), Dennis Grünheid (10/201,1), Dennis Behrendt (16/198,6), Mario Fieck (37/188,7), Benjamin Schultze (42/184,6), Julian Schutte (6/183,7), Stefan Schumann (39/183,6), Tim Schumacher (21/171,9), Kevin Bluschke (23/167,5), Sebastian Heise (21/167,1) und Benjamin Müller (30/165,1).

Endstand Regionalliga A
1. BSC Kraftwerk II 179 Punkte
2. Sudden Strikes SG 158 Punkte
3. Hansa 74 129 Punkte

4. BF Hellersdorf 116 Punkte
5. Berliner Bowling Füchse 110 Punkte
6. BHB 2001 II 83 Punkte
7. Easy Bowling SG III 80 Punkte
8. Schwarz-Weiß 69 Punkte

9. Bowling Team 99 II 69 Punkte
10. BC Funball 94 42 Punkte
BBV Jugendliga
Easy Bowling SG unterliegt erst im letzten Saisonspiel dem BSC Kraftwerk im Kampf um die Jugend-Vereinsmeisterschaft des BBV und erringt die Silbermedaille.

Beide Teams erzielen in der Saison 25 Siege in 28 Spielen. Der BSC Kraftwerk kann sich aufgrund der höheren Pinzahlen verdient durchsetzen. Beide Vereine, die Berlin auch in der 1. Bundesliga vertreten, stellen mit diesem Team-Endstand ihre sehr gute Nachwuchsarbeit unter Beweis.

Herzlichen Glückwunsch an die Jugendspieler beider Teams!

Wir freuen uns sehr darüber, dass alle Jugendspieler unseres Vereins mit einer Medaille aus der Top-Staffel A nach Hause fahren können. Unser Team Easy Bowling SG II hat mit tollen Leistungen die Bronzemedaille errungen. Wer hätte das vor der Saison für möglich gehalten?




Endstand Jugendliga BBV

1. BSC Kraftwerk -  104 Punkte (25-0-3 Siege / 54 Bonus)
2. Easy Bowling SG -  101 Punkte (25-0-3 Siege / 51 Bonus)
3. Easy Bowling SG II -   63 Punkte (16-0-12 Siege / 31 Bonus)
4. BC 12 Strike's -   54 Punkte (13-0-15 Siege / 28 Bonus)
5. BSC Kraftwerk II -   50 Punkte (12-0-16 Siege / 26 Bonus)
6. Kietz Bowler Marzahn -   42 Punkte (8-0-20 Siege / 26 Bonus)
7. Sudden Strikes SG -   34 Punkte (7-0-21 Siege / 20 Bonus)
8. 1. BC Süden 04 -   28 Punkte (6-0-22 Siege / 16 Bonus)
History: 2008