Zurück zum Jahr 2015
2. Bundesliga Nord 2014/15

Klassenerhalt am letzten Spieltag gesichert!



Ben Bönig, Norman Schau, Fabian Franz, Benjamin Schultze, Florian-Alexander Wiesner, Florian Strecker, Christoph Schurian, Christopher Behrend, Willi Mulack (nicht im Bild) (v.l.n.r.)

Abschlusstabelle nach dem 6. Spieltag

1.
1. BC Magdeburg
136 Punkte
205,16
2. BC Strikee's Bremen 114 Punkte 200,26
3.
BC Hanseat 1
112 Punkte
198,46
4. SC Diamand Stade 96 Punkte 194,74
5. PSV Bielefeld 92 Punkte 198,41
6. Sudden Strikes Berlin 83 Punkte 194,43
7. BSC Kraftwerk Berlin 75 Punkte 193,81
8.
Easy Bowling Berlin
64 Punkte
191,09
9. BC Elmshorn 58 Punkte 189,90
10.
BSC Cosmos Rendsburg
40 Punkte
184,46
Tabelle der Rückrunde

1. 1. BC Magdeburg 72 Punkte 204,10
2. BC Strikee's Bremen 61 Punkte 201,61
3. BC Hanseat 1 58 Punkte 197,91
4. SC Diamand Stade 54 Punkte 195,47
5. Sudden Strikes Berlin 47 Punkte 196,52
6. Easy Bowling Berlin 46 Punkte 197,29
7. PSV Bielefeld 35 Punkte 194,12
8. BSC Kraftwerk Berlin 24 Punkte 187,70
9. BC Elmshorn 23 Punkte 189,76
10. BSC Cosmos Rendsburg 15 Punkte 183,40
 
Tabelle der Hinrunde

1. 1. BC Magdeburg 64 Punkte 206,23
2. PSV Bielefeld 57 Punkte 202,71
3. BC Hanseat 1 54 Punkte 199,01
4. BC Strikee's Bremen 53 Punkte 198,90
5. BSC Kraftwerk Berlin 51 Punkte 199,93
6. SC Diamand Stade 42 Punkte 194,00
7. Sudden Strikes Berlin 36 Punkte 192,34
8. BC Elmshorn 35 Punkte 192,41
9. BSC Cosmos Rendsburg 25 Punkte 185,53
10. Easy Bowling Berlin 18 Punkte 184,88
 
Berliner Jugendliga 2014

Titelverteidigung mit dem Berliner Jugendteam





Florian Strecker, Christoph Schurian, Florian Wiesner, Willi Mulack, Hagen Böttcher, Oliver Fahle, Ben Bönig, Christopher Behrnd (v.l.n.r.)

1. Bundesliga

Erfolgreicher Saisonstart in Böblingen




Christoph Schurian, Norman Schau, Niclas Fieck, Benjamin Schultze, Kai Wan Kuo, Clemens Ulsamer, Martin Balzer, Thomas Radke (v.l.n.r.)

Am 1. Spieltag der neuen Bundesligasaison startet unser Team - wie in jedem Jahr seit dem Aufstieg in den Bundesligaspielbetrieb - als Mannschaft mit dem niedrigsten Altersdurchschnitt in die neue Saison.
Nach dem sensationellen Vizemeistertitel 2011/2012 war die Spannung sehr groß, ob es uns auch im diesjährigen Vergleich mit den anderen Top-Mannschaften gelingen wird eine Position im Spitzenfeld zu behaupten.
Ja, es wurde ein toller Start!
Auf Anhieb gelingt uns der Sprung auf einen Podestplatz und das mit einer Leistungssteigerung im Verlauf des Spieltags. Nur den beiden Teams mit internationaler Besetzung bzw. aktuellen Nationalspielern, die vor wenigen Wochen die Europameisterschaft gespielt haben, gelang es in Böblingen sich in der Tabelle vor uns zu platzieren. Mit dieser Ausgangsposition fahren wir hochmotiviert zum zweiten Spieltag nach München.
Wie in der Vorsaison setzten wir entscheidende Akzente am Sonntag, konnten aus den schwierigen Situationen am Samstag die richtigen Schlüsse für einen erfolgreichen Abschluss des Spieltages ziehen (unser Team gehörte zu den vier Mannschaften, die am Sonntag über 3.000 Pins erspielten: Kassel - 3.077, Spandau - 3.062, Easy - 3.055, Premnitz - 3.042).

Tabelle nach dem 1. Spieltag

1.
Finale Kassel
25 Punkte
202,80
2. Arena Team Spandau 18 Punkte 204,47
3.
Easy Bowling SG
18 Punkte
197,22
4. Delphin München 17 Punkte 195,60
5. Action Team Hamburg 16 Punkte 195,53
6. TSV Chemie Premnitz 15 Punkte 194,84
7. Blau Weiss Stuttgart 14 Punkte 194,24
8.
1. BC Magdeburg
9 Punkte
192,84
9. Lokomotive Stockum 8 Punkte 188,53
10.
1. BC Duisburg
5 Punkte
180,51
Ergebnisübersicht 1. Spieltag 
 
1. Bundesliga

Easy Bowling SG

Deutscher Vizemeister 2012




Niclas Fieck, Norman Schau, Clemens Ulsamer,
Tim Schumacher (hinten, v.l.n.r.),
Christoph Schurian, Kai Wan Kuo (vorn, v.l.n.r.),
Giulian Ploetz, Benjamin Schultze (nicht auf dem Bild)

Dieser sensationelle Erfolg krönt den sportlichen Weg unseres Vereins, der einst auszog um einmal in der Bundesliga zu spielen. Nach dem Durchmarsch in der 2. Bundesliga 2008 gelingt es uns im vierten Jahr in der höchsten Spielklasse den ersten Podiumsplatz in der Top-Liga des Deutschen Bowlingsports zu erspielen.

Ein besonderer Dank geht dafür an unseren langjährigen Sponsor Bowling Shop Berlin, der unter Führung seines Geschäftsführers Marco Platzbecker den Weg bis in die Spitze der höchsten Liga mit hoher Fachkompetenz in der Materialberatung und -bereitstellung begleitet hat. Ohne dieses Sponsoring wäre dieser Erfolg nicht denkbar. In der abgelaufenen Saison konnte uns dabei sein Mitarbeiter und Spitzenspieler Frank Drevenstedt mit perfekten Bohrlayouts helfen den Weg auf das Podium der 1. Bundesliga zu ebnen.

Ein weiterer sehr großer Dank geht an unseren Sponsor Bowling Center Schillerpark, dessen Management und Personal unter der Führung von Tanja und Willi Theißen uns jederzeit beste Trainingsbedingungen ermöglichen und für jede Frage und jedes Anliegen im Rahmen unserer sportlichen Entwicklung ein offenens Ohr haben.

Und noch eine Person ist untrennbar mit diesem Erfolg verbunden: Thomas Bellach, genannt der Commander, unser Geschäftsführer, Sponsor und Manager des Bundesligateams. Was Tommy jedes Jahr im organisatorischen und geschäftlichen Bereich im Background für das Team und den Verein leistet ist ein unverzichtbarer Teil des Gesamterfolgs.

Wir freuen uns darauf die nächste Herausforderung gemeinsam anzugehen. Eine Steigerung ist noch möglich.

Endstand

1.
Finale Kassel
117 Punkte
206,32
2. Easy Bowling SG 106 Punkte 201,69
3.
Arena Team Spandau
104 Punkte
203,64
4. TSV Chemie Premnitz 97 Punkte 202,90
5. Action Team Hamburg 94 Punkte 202,04
6. Lokomotive Stokum 93 Punkte 200,15
7. BC Delphin München 90 Punkte 200,05
8.
1. BC Duisburg
69 Punkte
196,15
9. BC Giessen 53 Punkte 197,13
10.
OBC Stuttgart Nord
48 Punkte
191,73
Ergebnisübersicht 6. Spieltag 
Ergebnisübersicht 5. Spieltag 
Ergebnisübersicht 4. Spieltag 
Ergebnisübersicht 3. Spieltag 
Ergebnisübersicht 2. Spieltag 
Ergebnisübersicht 1. Spieltag 
 
Landesliga Damen

Easy Bowling SG

Berliner Vizemeister 2012




Julia Baggett, Juliana Getzkow, Vanessa Heilgermann,
Jennifer Fest, Nicola Horn (v.l.n.r.),
Michelle Ogriseck (nicht auf dem Bild)

Endstand

1.
BHB 2001 II
142 Punkte
178,79
2. Easy Bowling SG 128 Punkte 176,05
3.
BC Nolle
99 Punkte
172,12
4. Forsche Kugel 89 Punkte 168,97
5. Bor. Friedrichsfelde 79 Punkte 165,25
6. BC Pro Shop Tegel 78 Punkte 165,20
7. BBC Preußen 94 73 Punkte 166,17
8.
SG Rotation
65 Punkte
163,66
9. Triple X-Team 65 Punkte 161,51
10.
Hansa 74
53 Punkte
170,22
 
BBV Doppelmeisterschaften
Niclas Fieck spielte im 1. Lauf der Vereinsmeisterschaften im Doppel 1.466 Pins (235 – 258 – 211 – 258 – 259 – 245).
Sein Partner Tobias Regel (Bowlhouse 2001) konnte ebenfalls ein hohes Ergebnis werfen (191 – 222 – 223 – 235 – 247 – 226 = 1344).
Mit dieser hervorragenden Ausgangsposition konnten die beiden mit Selbstbewusstsein als führendes Doppel beim nächsten Lauf an den Start gehen. Ihr Gesamtergebnis von 2.810 Pins über 12 Spiele entspricht einem Schnitt von 234,1 Pins.

Auch im 2. Lauf konnte Niclas Fieck mit einer sehr guten Serie überzeugen. 1.361 Pins (235 – 255 – 213 – 200 – 224 - 234) standen nach 6 Spielen auf dem Zettel. Tobias Regel konnte mit 1.234 ein gutes Ergebnis auf einer nicht allzu leichten Ölung beisteuern. Die beiden gehen nach den ersten beiden Läufen als Führende ins Finale.

Ebenfalls am Turnier teilgenommen hat Tim Schumacher mit seinem Partner Roman Wittig. Sie haben als Dritte den Sprung ins Finale der besten 6 geschafft.

Wir wünschen unseren Startern für das Finale Gut Holz.
Berliner Mixedmeisterschaften
Bei den Landesmeisterschaften im Mixed konnten sich Julia Baggett und Niclas Fieck für die Deutschen Meisterschaften der Aktiven in Ludwigshafen qualifizieren. Nach 58 Spielen belegten Sie den 4. Platz mit 14 Pins Vorsprung auf Rang 5.

Die beiden Vorläufe fanden im Bowlingcenter Schillerpark statt. Julia Baggett spielte 1.572 und 1.333 Pins, Niclas Fieck steuerte überragende 1.858 und 2.008 Pins zum Gesamtergebnis bei. In der Zwischenrunde konnte unser Top-Mixed das Niveau halten und kam am Ende auf 12.256 Pins (Schnitt: 211,3).
Niclas erzielte über die 29 Spiele insgesamt 6.899 Pins, was einem sehr guten Schnitt von 237,9 Pins entspricht.

Wir wünschen den beiden bei den Deutschen Meisterschaften in Ludwigshafen Gut Holz und Viel Erfolg.

Auch am Wettbewerb teilgenommen haben Falco Gutsche (3.567 Pins, 16 Spiele) und Jennifer Fest (2.698 Pins, 16 Spiele). Sie erreichten die Plätze 19 und 28.
Nordwest Tour 2011
Beim 1. Start der Nord-West-Tour in Bremen gelingt Niclas Fieck gleich im 1. Spiel sein fünftes perfect Game! Insgesamt belegte er mit seiner Vorlaufserie einen hervorragenden 2. Platz in seinem Durchgang. Herzlichen Glückwunsch!

Nach der Vorrunde belegten unsere Spieler die Platzierungen
4. Niclas Fieck 1.372
(300 - 217 - 214 - 200 - 184 - 257)
22. Christoph Schurian
1.279 (210 - 169 - 231 - 220 - 191 - 198),
78. Clemens Ulsamer 1.186
(178 - 182 - 244 - 205 - 233 - 144).

Vanessa Heilgermann (1.035), Falco Gutsche (97., 1.171) und Tim Schumacher (103., 1.166) konnten sich über das Vorlaufergebnis nicht für den Finaltag qualifizieren.
Vannessa gelang es durch einen erfolgreichen Desperado Start sich noch unter die 96 Finalteilnehmer zu spielen.

In der KO-Runde schieden Niclas und Clemens leider bereits im ersten Duell aus. Vanessa konnte sich in die Preisgeldrunde spielen und unser jüngster Teilnehmer Christoph (13 Jahre) gewann zwei KO-Runden und platzierte sich am Ende unter den Top 16 dieses Turniers.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung! Allen Teilnehmern unseres Vereins an diesem Turnier gilt unsere Anerkennung für die gezeigten Leistungen.
Berliner Juniorenmeisterschaften
Nach einer fulminanten Aufholjagd wird Niclas Fieck Berliner Vizemeister bei den Junioren!
Nach einem "schwachen" Start im ersten Lauf, bei dem er sich 434 Pins Rückstand zum Führenden einhandelte (8 Spiele, 1.442 Pins, 13. Platz), konnte sich Niclas mit Bestleistungen im 2. Lauf (1.798 Pins), 3. Lauf (1.827 Pins) und dem Finale (7 Spiele, 1.494 Pins) bis auf 62 Pins an den Sieger herankämpfen.
Das tolle Abschneiden wird durch den hervorragenden
3. Platz von Dennis Grünheid untermauert.


Niclas Fieck, Tobias Regel, Dennis Grünheid (v.l.n.r.)

Endstand Junioren
1. Tobias Regel Bowlhouse 2001 6.823 Pins (214,3 /180)
2. Niclas Fieck Easy Bowling SG 6.761 Pins (211,7 /200)
3.
Dennis Grünheid
Easy Bowling SG
6.569 Pins (209,3 /80)
9. Giulian Ploetz Easy Bowling SG 4.714 Pins (196,4)
13. Stefan Schumann Easy Bowling SG 4.385 Pins (182,7)

Bezüglich der Podiumplatzierungen stehen unsere jungen Damen den Herren nicht nach und erringen in dem kleinen Starterfeld einen hervorragenden 2. Platz durch Vanessa Heilgermann und den 3. Platz durch Julia Baggett!


Julia Baggett (3.v.l.), Vanessa Heilgermann (2.v.r.)

Endstand Juniorinnen
1. Juliana Getzkow NSF Berlin 6.269 Pins (197,1)
2. Vanessa Heilgermann Easy Bowling SG 6.026 Pins (187,9)
3.
Julia Baggett
Easy Bowling SG
6.569 Pins (185,6)
6. Jennifer Fest Easy Bowling SG 5.410 Pins (169,4)

Berliner B-Jugendmeisterschaften
Christoph Schurian gewinnt mit einer herausragenden Leistung den Berliner Einzelmeistertitel in der B-Jugend. Als einzigem Spieler gelingt ihm der Gesamtschnitt über 200 Pins (24 Spiele). Den 2. Platz erringt Tobias Beier (Reinickendorfer Füchse), dessen Gesamtleistung (196 Schnitt) ebenfalls beeindruckend ist. Mit diesen Ergebnissen hätten sich beide Spieler sogar in der A-Jugend unter den Top 6 platziert!


Tobias Beier, Christoph Schurian (rechts)

Endstand B-Jugend
1. Christoph Schurian Easy Bowling SG 4.810 Pins (200,4)
2. Tobias Beier Reinickendorfer Füchse 4.712 Pins (196,3)
3.
Willi Mulack
BC 12 Strike's
4.466 Pins (186,1)
10. Florian Strecker Easy Bowling SG 2.729 Pins (151,6)
11. Dominik Schadtle Easy Bowling SG 2.622 Pins (145,7)

1. Bundesliga
Easy Bowling zum 2. Mal Tagessieger in der
1. Bundesliga 2010/11




Dennis Grünheid, Niclas Fieck, Michael Kocziok, Clemens Ulsamer, Tim Schumacher (v.l.n.r.) und
Norman Schau (vorn)

1. Bundesliga, Herren - 4. Spieltag

1. Easy Bowling SG 20 Punkte 200,44
2. BC Gießen 20 Punkte 199,82
3.
Finale Kassel
18 Punkte
200,44
4. BC Delphin München 18 Punkte 200,31
5. Blau-Weiß Stuttgart 15 Punkte 197,56
6. Action Team Hamburg 15 Punkte 197,07
7. TSV Chemie Premnitz 12 Punkte 198,67
8.
1. BC Duisburg
11 Punkte
192,06
9. Lok Stokum 10 Punkte 192,62
10.
Neckarbowler Tübingen
7 Punkte
196,29
Spieltagbericht unter Berichte 
Ergebnisübersicht 4. Spieltag 
Ergebnisübersicht 3. Spieltag 
Ergebnisübersicht 2. Spieltag 
Ergebnisübersicht 1. Spieltag